Motorwelle Align 850MX

13.04.2017

Vor ein paar Tagen, riss mir nach etwa 1000 Flügen, die Motorwelle. Aufgrund der Drehzahl von nur 1500rpm, der Rückenlage und der geringen Höhe, war es mir leider nicht mehr möglich, den Heli sanft zu landen.

Anfangs gab es ein sehr komisches Geräusch, dann Motor aus, den Heli schnellstmöglich in Normallage bringen und Notlanden. Den letzten Meter fiel er schließlich wie ein Stein. Mein erster Gedanke war, dass sich der Freilauf verabschiedet hat, dem war dann aber nicht so.

Durch die etwas härtere Landung, brach mir hinten rechts der Kufenbügel und der Heli kippte zur Seite.

Entstandener Schaden:

> Motorwelle

> Kugellager/Motorlagerbock (dieses Lager war völlig "zerrieben",der innere Ring fehlte, daher war vermutlich auch dieses Lager der Auslöser für den Riss).

> Haupt- u. Heckrotorblätter

> Hauptrotorwelle

> Blattlagerwelle

> div. Kugelkopfpfannen

> Kugellager der Lagerböcke (Hauptrotorwelle)

Die Reparatur ging eigentlich sehr schnell, die Motorwelle zu tauschen war nicht ganz so leicht, würde es schon fast als "Kampf" bezeichnen. Rausschlagen war kein Problem, aber die Neue einzupressen, wurde zur Herausforderung ohne das geeignete Werkzeug. Schlussendlich kam nur noch der Schraubstock infrage. Das ist sicherlich nicht die optimale Lösung, es ging aber nicht anders.

Ich kontrolliere alle 180 Flüge die Kugellager (zu 90% musste ich auch die Lager tauschen), leider dachte ich nie daran auch das Lager vom Motorlagerbock zu kontrollieren, zukünftig wird auch dieses auf meiner Kontrollliste stehen. Mein letzter Check war ca 20 Flüge davor, vermutlich hätte man da, den Schaden am Lager schon bemerkt.